ico kv Kreisverband - Aktuelles


 

Wer „Rosenkönigin“ werden möchte, sollte sich schnell an Computer, Tablet oder Smartphone setzen und eine E-Mail schreiben. Bewerben kann man sich ab sofort unter

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Rosenkönigin gesucht

Jetzt bewerben / Kür beim Rosenball in Asbach-Bäumenheim

Nachfolgerin gesucht
Wer möchte Nachfolgerin von Jessica Häfele werden?

Ein paar Anforderungen sollten diejenigen, die in den höheren Blumen-Adel aufsteigen wollen, allerdings schon mitbringen: Jung sollten sie sein, um die 18, 20 Jahre alt, naturverbunden natürlich auch, ebenso aufge-schlossen. Denn es warteten vor allem Repräsentations-aufgaben auf die königliche Hoheit – und das drei Jahre lang.

Fast 250 Termine hat Jessica Häfele in dieser Zeit wahrge-nommen, Ministerpräsident Horst Seehofer ebenso kennen gelernt wie die Grüne Woche in Berlin.

 Angst vor den Aufgaben einer Königin legt sich schnell, weiß Karl Heinz Bruckmoser. „Am Anfang sind die meisten Mädchen noch eher zurück-haltend. Spätestens nach einem Jahr stellten sie jedoch eine positive Entwicklung für die eigene Persönlichkeit fest“, betont er. Mehr noch: „Alle waren begeistert und haben gesagt, dass da Erlebte einzigartig war und sie das mit Sicherheit nicht mehr vergessen werden.“ Wer also „Botschafterin der Rose“, besser: Rosenkönigin werden will, bitte bewerben!

Rund 30 gekrönte Häupter erwartet der Kreisverband für Gartenbau und Landes-pflege am Samstag, 24. Juni, in der Bäumenheimer Schmutterhalle – von der Bier- über die Spargel- bis zur Limes-Königin. Da darf natürlich auch Jessica Häfele, die noch amtierende ‚Schwäbische Rosenkönigin' nicht fehlen. Ihre dreijährige Amtszeit endet an diesem Abend, und eine Nachfolgerin ist noch nicht in Sicht. Bewerbungen sind daher ausdrücklich erwünscht.

Seit Mitte der 1970er Jahre wird beim Rosenball die Schwäbische Rosenkönigin gekürt. Stets hatten die Gäste buchstäblich die Qual der Wahl gehabt, wen sie zur Königin der berühmtesten aller Blumen küren wollen. Allein diesmal lägen bis dato noch keine Bewerbungen vor, schildert Kreisvorsitzender Karl Heinz Bruckmoser die Situation.

Die Chancen für interessierte junge Damen stehen also nicht schlecht, den Ball als „Königin“ zu verlassen.

Rosenball 2017

Fahrt an den Bodensee

Download "Beschreibung und Anmeldeformular

Sehr geehrte MItglieder,

informieren Sie sich über unsere Gartenreise 2017.
Zusätzliche Infos erhalten Sie über die Links in der Beschreibung.

kellerer reisen

    • Ziel: Bodensee
    • Reisetermin: 01. - 02.07.2017
    • Anmeldeschluss: 30.04.2017

    • Abfahrt in Oberndorf um 07:00 Uhr
      Abfahrt Donauwörth-Freibad: 07:15 Uhr
      Abfahrt Harburg bei Netto-Markt: 07:30 Uhr

1. Tag:

  • Über Nördlingen und die A 7 geht es nach Bad Waldsee zum Mostbauer. Dort haben wir uns um 10:00 Uhr zur Rundfahrt mit dem Mostzügle angemeldet. Es beginnt mit einer Vesper mit hausgemachten Produkten, anschließend Rundfahrt mit dem Mostzügle. Sie sehen den Bauerngarten der Mostbäuerin, bekommen Erklärungen über die Aroniaplantage, die Streuobstwiesen, das Bienenhotel usw. besuchen die Brennerei und probieren verschiedene Schnäpse und Liköre. Nach der Fahrt gibt es für jeden Gast ein Stück hausgemachten Kuchen und eine Tasse Kaffee. Dauer ca. 120 Minuten.

  • Über Weingarten und Ravensburg geht es nach Salem. Dort haben wir uns um 13:30 Uhr zu einer 1 ½-stündigen Führung angemeldet. Kloster Salem zählt zu den schönsten Kulturdenkmälern am Bodensee. Die einst mächtige Abtei der Zisterzienser vereint gotische Würde mit barocker Pracht. Anschließend individueller Spaziergang durch den Klostergarten.
  • Den Rest des Nachmittags verbringen wir in Überlingen. Der Begriff „Gartenkultur“ prägt Überlingen bis in sein historisches Zentrum hinein. Herrliche, schattige Parks, verwunschene Gärten und die begrünten ehemaligen Festungsanlagen beleben das wunderschöne Stadtbild. Auch abseits der "botanischen Höhepunkte" wie dem Stadtgarten und dem Badgarten gibt es in Überlingen eine Menge zu entdecken. Auf dem rund vier Kilometer langen und vollständig ausgeschilderten Gartenkulturpfad lernen Sie die schönsten Parks, Gärten und Grünflächen Überlingens kennen. Sie schlendern durch romantische Straßen und Wege und genießen wunderbare Ausblicke über den See und die Altstadt.

  • Gegen 18:00 Uhr - kurze Fahrt ins 8 km entfernte Uhldingen Mühlhofen zum Bodensee Hotel Kreuz und gemeinsames Abendessen.

2. Tag:

  • Am 2. Tag besuchen wir am Vormittag die Gemüseinsel Reichenau. Rundfahrt mit Führung, Dauer ca. 2 Stunden. Nach einer kurzen Führung in der Kirche St. Georg mit den ottonischen Wandmalereien starten Sie zur Fahrt über die Insel mit Ausstieg am Aussichtspunkt Hochwart. Dabei erhalten Sie Informationen zu Geschichte, Gemüsebau, Weinbau und Fischerei. Wir verlassen die Insel und fahren über Konstanz zur Autofähre nach Meersburg. Den Nachmittag verbringen wir in Meersburg. Heimreise über Friedrichshafen.

Leistungen

  • Busfahrt
  • Kaffee, Zopf und Marmelade auf der Anreise
  • 1 x HP (3-Gänge-Menü) im Bodensee Hotel Kreuz in Uhldingen-Muehlhofen inkl. Kurtaxe
  • Fahrt mit dem Moszügle inkl. Vesper, Kaffee und Kuchen
  • Führung Kloster Salem
  • Führung Insel Reichenau
  • Fähre Konstanz - Meersburg

Bei ca. 45 Personen: Kosten pro Person im DZ 164 €
Es stehen 7 Einzelzimmer zur Verfügung mit einem Zuschlag von 15 €.

Anmeldung, Information, Reiseleitung:
Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Donauwörth e. V.,
Christine Holzerland, Bschorerstr. 17, 86698 Oberndorf, Telefon 09090 4484

Busunternehmen: Kellerer-Reisen
Tel. 08432-358, Fax. 08432-1896, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Buchungsbestätigung mit Anzahlung und Restzahlung

Reiseroute

Joomla templates by a4joomla